UVM Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl 2020

Als Vertreter der regionalen Wirtschaft möchte der Unternehmerverband Landkreis Miesbach seinen Mitgliedern die exklusive Chance bieten, die Kandidatinnen und Kandidaten für den Posten der Landrätin bzw. des Landrats in der bevorstehenden Kommunalwahl 2020 besser kennenzulernen.

Der Unternehmerverband lädt deshalb seine Mitglieder zur UVM Podiumsdiskussion ein, am 29. Januar um 19:30 Uhr.

Als Teilnehmer der Diskussion sind alle derzeit aufgestellten Kandidatinnen und Kandidaten eingeladen, dazu gehören der amtierende Landrat Wolfgang Rzehak (Bündnis 90/ Die Grünen), Olaf von Löwis of Menar (CSU), Andreas Hallmannsecker (Freie Wähler Gemeinschaft), Gisela Hölscher, (Freie Wähler), Christine Negele (SPD), Ursula Lex (FDP), Martin Beilhack (Bayernpartei), Angela Sterr (Die Linke).

Gegenstand der Podiumsdiskussion sind die Auswirkungen des angespannten Wohnungsmarktes und Verkehrssituation auf den Arbeitsmarkt im Landkreis. Denn eine*n Mitarbeiter*in zu finden, ist auch in unserer wirtschaftlich erfolgreichen Region kein einfaches Unterfangen. Wer geeignete Mitarbeiter*innen gefunden hat, musste dafür meist großen Aufwand betreiben und lange suchen. Leider kommen Arbeitsverhältnisse jedoch immer häufiger nicht zustande, weil kein oder nur zu teurer Wohnraum auf dem Markt ist und Pendeln auf Grund der angespannten Verkehrssituation auf Straße und Schiene keine Alternative darstellt.

Welche Standpunkte und Lösungsvorschläge die Kandidatinnen und Kandidaten in der Diskussion vertreten, erfragt im Auftrag des UVM der Moderator, Journalist und Politikwissenschaftler Christoph Fetzer.

Da die Anzahl der Zuschauerplätze auf 60 begrenzt ist, bitten wir Sie um Verständnis, dass die Teilnahme ausschließlich UVM-Mitgliedern vorbehalten ist.

<< Zur Anmeldung >>

Zurück