UVM Reise nach Hermannstadt/Rumänien

 

Unternehmerreise nach Hermannstadt vom Unternehmerverband Landkreis Miesbach (UVM) organisiert von der Standortmarketing Gesellschaft SMG.

Zahlreiche Unternehmer, Firmen- und Behördenvertreter, an der Spitze Landrat Wolfgang Rzehak und sein Stellvertreter Klaus Thurnhuber besuchten ein Wochenende Hermannstadt/Sibiu in Siebenbürgen. Ziel war der Erfahrungsaustausch insbesondere mit Unternehmern vom deutschen Wirtschaftsclub Siebenbürgen und Politikern.

Besonders interessant war es für die Unternehmer aus dem Landkreis, als Bürgermeisterin Astrid Fodor und Konsulin Judith Urban im Rathaus schilderten, dass ausländische Unternehmen in Hermannstadt herzlich willkommen seien und die Stadt umfangreiche Hilfen für die Ansiedlung gäbe.

Wertvoll waren auch die vielen neuen Eindrücke auf dem kulturellen und sozialen Bereich, insbesondere der Besuch einer der 200 Kirchenburgen, Wehrkirchen und Stadtpfarreien in Heltau, die kürzlich Bundespräsident Gauck besuchte. Sie erinnern in Rumänien an die deutsche Minderheit, die den Landesteil Siebenbürgen prägten.

 

Wie heißt es auf der Tourismusseite von Sibui: „Hermannstadt/Sibiu ist eine multikulturelle Stadt, in der die Gemeinschaften der Rumänen, Deutschen, Ungarn, Juden und Roma seit mehreren Jahrhunderten zusammenleben und die Vielfalt in eine Marke verwandelt haben. Wichtig ist, dass das Zusammenleben in Frieden erfolgte und fortbesteht. Die Vielfalt der Gemeinschaften und der Kulturen wurde gefördert, so dass jede ermutigt worden ist und wird, die eigene Kultur und ihre Traditionen vorzustellen und zu bewahren.“

Zurück