UVM unterstützt berufstätige Eltern bei der Kinderbetreuung in den Ferien

  • Unternehmerverband unterstützt Ferienbetreuung der SMG Standortmarketing-Gesellschaft und des Kreisjugendrings Miesbach
  • Ganztätiges Betreuungsangebot entlastet Eltern in den Ferien
  • Anmeldung auch online möglich

Der Unternehmerverband Landkreis Miesbach e.V. (UVM) sponserte auch in diesem Jahr die Ferienbetreuung für Kinder, die die SMG Standortmarketing-Gesellschaft mbH zusammen mit dem Förderverein Kinder in Schliersee e.V. und dem Kinderhaus in Miesbach e.V. organisiert. Zudem unterstützte der Verband erstmals das Holzkirchner Ferienprogramm, das vom Kreisjugendring Miesbach betreut wird.

Für berufstätige Eltern können die Sommerferien zur Herausforderung werden, denn kaum eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer kann sich sechs Wochen am Stück für die Betreuung des Nachwuchses frei nehmen. Meist sind betriebsbedingt maximal drei Wochen Urlaub am Stück möglich. Um die Eltern bei der Organisation der Betreuungslücke zu entlasten, fördert der Unternehmerverband bereits im sechsten Jahr regionale Initiativen, die Ferienprogramme ausrichten. Insgesamt 3.500 Euro stellte der UVM für beide Programme zur Verfügung.

„Für berufstätige Eltern ist das Angebot eine große Unterstützung während der Schulferien. Die Kinder werden den ganzen Tag betreut – für viele Eltern wären kürzere Angebote nicht mit dem Beruf vereinbar“, erklärt Klaus-Dieter Graf von Moltke, Vorstandsvorsitzender des Unternehmerverbands Landkreis Miesbach.

Die Ferienbetreuung als Standortfaktor für Familien schätzt der Unternehmerverband als bedeutend ein. Viele Eltern würden laut einer Umfrage der SMG ihren neuen Wohn- und Arbeitsort gezielt danach aussuchen, wie lange Kindergärten geöffnet sind, ob es einen Ganztageszug oder eine Mittagsbetreuung an der Grundschule gibt und wie die Ferienbetreuung organisiert werden kann.

„In Zeiten des Fachkräftemangels ist es von enormer Wichtigkeit, dass wir als Unternehmerverband gemeinsam Projekte unterstützten, zusätzlich zu den Angeboten, die einzelnen Unternehmer ohnehin privat oder betrieblich fördern“, betont Graf von Moltke.

Von Zirkusschule bis Modellfliegerbauen

Die Kinderbetreuung der Standortmarketing-Gesellschaft fand in diesem Jahr in der Miesbacher Mittelschulhalle statt. Dort lernten Kinder im Alter zwischen 6 und 10 von der Zirkusschule Regensburg akrobatische Kunststücke, jonglieren und tanzen. Das Programm fand in der ersten Ferienwoche, von 29. Juli bis 2. August statt. Zur abschließenden Zirkusvorstellung kamen über 150 Eltern, Freunde und Bekannte der jungen Artisten.

 

Der Kreisjugendring bietet in den ersten drei Ferienwochen im Rahmen des Holzkirchner Ferienprogramms zahlreiche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche an. Erstmals konnten in diesem Jahr auch dort ganztägige Aktivitäten angeboten werden, sodass eine Betreuung von 8:30 bis 16:30 Uhr gewährleistet ist. Das abwechslungsreiche Programm enthält unter anderem Ausflüge in den Kletterwald Ostin, in das AirHop München und in den Tierpark München. Neu in diesem Jahr war auch die Online-Anmeldung über das Ferienprogramm Schlierachtal, die es Eltern noch einfacher machte, ihre Kinder einzuschreiben.

„Die hohe Nachfrage zeigt, wie groß der Bedarf in der Ferienbetreuung ist. Wir freuen uns, dass wir den Kindern so ein tolles Programm und gleichzeitig den berufstätigen Eltern eine familiengerechte Unterstützung bieten konnten“, erklärt Johann Holzinger, Regionalmanager bei der Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach.

Zurück