Aktiver und effizienter Beitrag im Kampf gegen den Fachkräftemangel

Früher kaum vorstellbar, heute überall Realität: Hinweisschilder in Schaufenstern und Läden, dass aufgrund des Personalmangels die Öffnungszeiten reduziert werden müssen. Ein sichtbares Zeichen für den überall grassierenden Fachkräftemangel. Aber auch Auszubildende zu finden, wird immer schwieriger und aufwändiger. Unterstützung bei der Rekrutierung von Nachwuchskräften bietet der Ausbildungskompass, der im Landkreis Miesbach nun bereits zum achten Mal erscheint. Ab sofort können sich dafür wieder Unternehmen anmelden und die Möglichkeit nutzen, ihre Ausbildungsstellen für das Ausbildungsjahr 2025 sichtbar zu machen.

Der von der Regionalentwicklung Oberland (REO) in Zusammenarbeit mit der IHK München und Oberbayern, der Agentur für Arbeit, dem Arbeitskreis Schulewirtschaft Miesbach, der Kreishandwerkerschaft und der Handwerkskammer für München und Oberbayern herausgegebene Ausbildungskompass, bietet einen umfassenden Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region. Dabei sind aber nicht nur die klassischen Lehrstellen in den jeweiligen Unternehmen aufgelistet, es finden sich zudem auch Informationen darüber, welche Betriebe Ferienjobs, Praktika oder ein Duales Studium anbieten. Hinzu kommen Angaben, wo man ein Freiwilliges Ökologisches Jahr, den Bundesfreiwilligendienst oder ein Freiwilliges Soziales Jahr ableisten kann.

Damit die Jugendlichen, die sich gerade in der Phase der Berufsorientierung befinden, direkt erreicht werden, wird der Ausbildungskompass an allen Schulen des Landkreises verteilt. Doch damit nicht genug: Auch im Unterricht wird das Kompendium zielgerichtet eingesetzt, um die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Suche nach dem für sie perfekten Ausbildungsplatz zu unterstützen. Unter www.ausbildungskompass.de ist eine digitale Version auch landkreisübergreifend abzurufen. Online ist ferner eine Umkreissuche für Jobs programmiert: Hier kann man sich zusätzlich Informationen holen, wie man eine ins Auge gefasste Ausbildungsstelle mit Bus und Bahn am besten erreichen kann.
Für Unternehmer gibt es keine direktere Möglichkeit, um junge Menschen auf sich aufmerksam zu machen, zumal Bewerbungen direkt unter www.ausbildungskompass.de abgeschickt werden können. Nur 70 Euro pro Ausbildungsangebot kostet der Eintrag im Ausbildungskompass. Firmen, welche dieses Angebot nutzen möchten, können sich ab sofort unter www.ausbildungskompass.de registrieren. Dort finden sich auch Informationen über alle weiteren Optionen, um das jeweilige Unternehmen vorzustellen.

Über 120 Berufsbilder – inhaltlich ansprechend und optisch hochwertig dargestellt – warten darauf, entdeckt zu werden. In übersichtlichen Diagrammen dargestellt ist zudem, wie hoch die Ausbildungsvergütung ist und welcher Beruf sich am besten für die verschiedenen Schulabschlüsse eignet. Auf der Homepage kann ferner ein Berufecheck durchgeführt werden: Dabei können die jungen User – übrigens auch per WhatsApp – ihre Wunschbranche mit den eigenen Stärken und den bevorzugten Schulfächern kombinieren, um per Mausklick eine Auswahl der dazu passenden Berufe zu finden. Auf diese Weise kann bereits eine kleine Vorauswahl getroffen werden, welcher Beruf ganz besonders gut zu den jeweiligen Interessenten passt.

>> Hier ihr Unternehmen anmelden

Rabatt für UVM Mitglieder

Mitglieder im UVM Unternehmerverband Landkreis Miesbach e.V. sparen mit Eingabe eines Gutscheincodes 50% bei jeder Buchung.

>>zum Code im PDF

Den Gutscheincode können Sie im letzten Schritt einlösen. Sie gehen zur Kasse und sehen nun nochmals ihren Warenkorb mit einer Bestellübersicht. Wenn Sie nach ganz unten scrollen finden Sie links neben ihrer Gesamtsumme das Eingabefeld „Gutschein-Code eingeben“.

 

 

 

Laptop-Miesbach

Das könnte Sie auch interessieren.

NL_Mobilitätstag_600_2

Business

Mitfahren im Oberland – Seien Sie mit dabei!

Fünf Unternehmen aus dem Landkreis Miesbach starteten am 28. September als erstes Cluster mit der neuen Mitfahrplattform Mitfahren im Oberland (MiO). Mit dem Projekt MiO, dass die Regionalentwicklung Oberland (REO) im Landkreis einführte, können knapp 2.000 Mitarbeitende des Landratsamt Miesbach, des Krankenhaus, der Dinzler Kaffeerösterei, der Gemeinde Hausham und der…

Mehr erfahren
uvm-news-akademie-ausbildungstour-2023

Ausbildung & Bildung

Ausbildungstour 2023

Über 600 Schüler auf beruflicher Entdeckungstour durch den Landkreis Miesbach Hautnah 84 verschiedene Ausbildungsberufe und 32 duale Studienmöglichkeiten bei 76 Unternehmen im Landkreis Miesbach erleben – diese einzigartige Möglichkeit ergriffen über 600 Schülerinnen und Schüler aus allen Ecken des Landkreises. Unter dem Motto „1 Tag, 3 Unternehmen und Du!“ fand…

Mehr erfahren
20231115_PM_REO_UVM_Erfolgreiche Untermnehmerreise nach Brüssel

Business

Erfolgreiche Unternehmerreise – Unternehmerverband Landkreis Miesbach erkundet Brüssel

Eine aufschlussreiche Reise nach Brüssel, erlebten die Teilnehmenden der Unternehmerreise des UVM Unternehmerverband Landkreis Miesbach vom 8. bis 11. November. Neben den Einblicken in die Arbeitsweise der Europäischen Union bekamen die Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Landkreis Miesbach auch die Möglichkeit die bayerische Vertretung in Brüssel kennen zu lernen. Die…

Mehr erfahren